Das Jahr 2001 begann für die FFw am 12.01. mit der Jahreshauptverammlung,in der Lothar Prätorius, Roland Fremdt und Horst Heil für 25 bzw. 40 -jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt wurden.

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr war 2001 für den Feuerwehrverein relativ ruhig; lediglich bei den Ritterspielen am 28., 29.4. und 1.5. stellten wir gemeinsam mit dem Männergesangverein und der Gymnastikgruppe die Getränkebewirtung auf dem Turnierplatz sicher.

Desweiteren besuchten wir mehrere Jubiläumsfeste befreundeter Wehren, bzw. stellten bei den Wettkämpfen der Jugendfeuerwehren am 2.9. in Weinbach ein Teil des Küchenpersonals.

Zu guter Letzt lud die Feuerwehr zur Winterwanderung am 27.12. nach Niedershausen ein, der früher als geplant zu Ende war, da es in den Nachmittagsstunden anfing, stark zu schneien.

Wesentlich mehr dagegen war in der Einsatzabteilung los:

Am 6.6. und am 29.9. wurde ein Teil der Einsatzabteilung zu zwei kleineren Hilfeleistungseinsätzen gerufen. Einmal musste ein umgestürzter Baum zwischen Freienfels und Edelsberg von der Fahrbahn entfernt werden, zum anderen eine Ölspur zwischen Freienfels und Kubach beseitigt werden.

Auch im Rahmen der Tageseinsatzgruppe mussten Teile der Einsatzabteilung zu 2 Einsätzen ausrücken:In Blessenbach gelangten durch Verkettung unglücklicher Umstände ca.1500 Liter Heizöl in den Bach, welches schnellstens gebunden werden musste. Dieser Vorfall ereignete sich am 9.5..

Am 20.11. wurde dann ein Brand im Heizungskeller der Karl - Schapper - Schule erfolgreich bekämpft.

Im Jahr 2001 wurden insgesamt 19 Übungen durchgeführt,darunter auch eine Alarmübung auf das Autohaus Stroh in Edelsberg, wo wir mit der Verkehrsregelung betraut waren.

Zusätzlich führte die Feuerwehr bei einer Lkw - Blindfahrt am 11.3. (Weltrekord) und bei einem hochkarätigen Radrennen am 9.9. Absperrmassnahmen durch.

Auch der kameradschaftliche Teil kam 2001 nicht zu kurz, denn am 10.2. konnte die Einsatzabteilung wiederum zahlreiche Gäste beim traditionellen Wintergrillen begrüssen.

Und jetzt noch ein bisschen Werbung in eigener Sache:

Die Feuerwehr sucht noch aktive und selbstverständlich auch fördernde Mitglieder. Wer interesse hat bei der Feuerwehr in irgend einer Form mitzuarbeiten: Einfach mal vorbeischauen!Der jeweils gültige Übungsplan hängt im Aushang neben dem Gerätehaus;oder wenden sie sich direkt an den Wehrführer: Jens Erbe, Finkenweg 8, Tel. 06471 / 490717. Wir würden uns sehr freuen, sie bald als neues Mitglied (aktiv oder passiv) in der FFw Freienfels begrüssen zu dürfen.

Jens Erbe, Jahresrückblick Freienfels 2001