Am Donnerstag, den 10.Juni 1993, um 7,oo Uhr fuhren wir am Dorfbrunnen los. Die Reise führte uns über Frankfurt, Karlsruhe, Freiburg, Basel, Olten, vorbei am Sempacher See nach Luzern. Dann fuhren wir am Vierwaldstätter See entlang nach Brunnen und kamen am späten Nachmittag in unserem guten Vertragshotel "Monopol" in Andermatt an.

Der erste Abend stand jedem zur freien Verfügung. Jeder nutzte die Gelegenheit den Ort Andermatt kennen zu lernen. Am nächsten Tag machten wir die einmalige und erlebnisreiche Bahnfahrt mit dem Glazier-Express von Andermatt bis nach St.Moritz. Die ca. 5 stündige Fahrt mit dem  "langsamsten Schnellzug der Welt" durch die Schweitzer Hochalpen war ein Genuß für uns alle. Mit dem Bus fuhren wir dann wieder zu unserem Hotel nach Andermatt zurück.

Am 3. Tag machten wir einen Ausflug an den Lago-Maggiore. Mit Motorbooten fuhren wir zu den bekannten Fischerinsel  Isola Bella, wo wir ein paar schöne Stunden bei herrlichem Sonnenschein verbrachten und die Insel näher kennen lernten.

Die Rückfahrt ging entlang dem Lago-Maggiore über Ascona, Locarno nach Andermatt, wo wir am Abend noch fröhlich und ausgelassen bei gutem Essen unseren Abschied feierten. Die Rückreise am nächsten Tag führte uns noch zu den Rheinfällen  von Schaffhausen. Diese gewaltigen Wassermassen zu sehen waren für jeden von uns ein Erlebnis. Gegen 19 Uhr waren wir wieder in Freienfels. Dieser Ausflug war für uns eine schöne Zeit und wird jedem unvergeßlich bleiben.

Harald Rösen, Jahresrückblick Freienfels 1993